• Seesener Str. 9 , 38239 Salzgitter
Drehrohrbläser

Das System

Rußbläser dienen der rauchgasseitigen Reinigung von Heizflächenrohren in fossil- und biomassebefeuerten Dampfkesseln. Durch den Verbrennungsprozess entstehen auf diesen Rohren Beläge (vor allem Flugasche und Ruß, diese variieren stark in Abhängigkeit vom eingesetzten Brennstoff), sie beeinflussen den Wärmeübergang im
Dampfkessel negativ und setzen somit den Anlagenwirkungsgrad herab. Als Reinigungsmedium wird überhitzter Dampf bzw. Sattdampf sowie Druckluft verwendet, der durch spezielle Düsen austritt, die im Blasrohr eingeschweißt sind.
Drehrohrbläser reinigen die Bündelheizflächen bei leichter Verschmutzung und Rauchgastemperaturen von unter 500 °C (bei Kohle bis zu 800°C). Das Blasrohr
verbleibt vollständig im Rauchgaszug und führt eine reine Drehbewegung.
Das Blasrohr wird dabei durch Blasrohrlager, die üblicherweise an den Kesselrohren befestigt sind, gehalten.

Ihre Vorteile:
• Der Drehrohrbläser hat sich bei schwierigsten Betriebsbedingungen global bewährt
• Einfacher Aufbau, hohe Zuverlässig und einfache Wartung der Rußbläser
• Verlängerte Kesselverfügbarkeit und erhöhte Kesseleffizienz bei geringen Investistionkosten
• Beseitigung der Ablagerungen, unabhängig von unterschiedliche Brennstoffqualitäten
• Verhindert Verschmutzungen von Überhitzer, Economiser und Verdampfer
• Optimaler Wärmeübergang im Kessel

Reinigungsprinzip:
• Das Blasrohr ist, projektspezifisch konfiguriert
und mit Düsen bestückt und ist im Rauchgaszug
drehbar gelagert.
• Während des Reinigungsvorgangs führt das Blasrohr
eine reine Drehbewegung aus.
• Der Drehrohrbläser kann auch Segmente (zwischen
30° und 360°) der Heizfläche reinigen. Dies
erfolgt durch die Steuerung des Rußbläserventils
• Der Blasvorgang wird, nach Ausführen der erforderlichen
Anzahl von Blasrohrumdrehungen (einbis
sechsmal pro Betriebszyklus), automatisch
beendet.
• Das Blasrohr verbleibt ständig im Rauchgaszug.

Merkmale:
• Kompakte Bauweise für beschränktes Platzangebot.
• Der Bläser wird direkt an der Kesselwand befestigt und benötigt keine weiteren Aufhängungen/ Abstützungen.
• Alle beweglichen Teile sind berührungsgeschützt
• Blasrohrmaterial wird temperaturbeständig zur Rauchgastemperatur gewählt.
• Spezielle Hochleistungsdüsen
• Anpassung des Blasdrucks über das Rußbläserventil mit integrierter Drosselscheibe.

FERTIGUNG VON Drehrohbläser
Andere Sprache »